Handel

Den Erfolg der eigenen Filiale im Blick

Den Erfolg der eigenen Filiale im Blick

BWL-Training für den Markt- und Filialleiter

Um eine Filiale erfolgreich zu führen und zu steuern, braucht es in jedem Markt ein genaues Verständnis und eine fundierte Analyse der Kennzahlen. Nur so können gute und begründbare Entscheidungen getroffen werden.
Viele Handelsunternehmen haben ein aufwendiges Controlling – dies gilt es vor Ort durch die Markt- und Filialleiter gewinnbringend zu nutzen. Im Training werden die dafür notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse praxisorientiert vermittelt.

Nutzen:
Ihre Markt- und Filialleiter bauen ihr betriebswirtschaftliches
Bewusstseins aus, um den Erfolg auf Markt- und
Filialebene zu steigern.

Inhalte:
· Betriebswirtschaftliches Fundament: Kosten- und Leistungsrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, Ertrag
· Analyse von erfolgskritischen Kennzahlen auf Filial-Ebene
· Marktcheck
· Ableitung von geeigneten Maßnahmen zur Erhöhung von Umsatz und Ertrag und zur Reduzierung der Kosten
· Planung und Auswertung von Aktionen
· Rabattkalkulation und Preisnachlässe
· Kommunikation von betriebswirtschaftlichen Zielen und Ergebnissen an Mitarbeitende

Methoden:
Lehrgespräch, Einzel- und Gruppenarbeiten,
Fallbesprechungen, Szenario-Technik

Zielgruppe:
· Marktleiter
· Filialleiter und stellvertretende Filialleiter

Trainer:
Rolf Karges

Dauer:
2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Liebe zum Produkt

Liebe zum Produkt

Mit Begeisterung an der Bedienthekte verkaufen

Die Bedientheke ist das Herzstück eines jeden Marktes. Doch sie ist leider auch oft das Problemkind: eine große Warenvielfalt, unterschiedliche Sortimente von Preiseinstieg über Premiumprodukte bis zu ausgewählten Bio-Produkten. Die Mitarbeitenden selbst stehen vor der Herausforderung,
anspruchsvollste Kundenwünsche mit Freundlichkeit und Produkt Know-how zu einem wahren Einkaufserlebnis zu verbinden. Nicht nur das Warenwissen hinsichtlich Inhaltsstoffe und besonderen Ernährungshinweisen, auch die richtige Zubereitung einer Rinderroulade oder Dorade ist heute ein wichtiger Beratungsbestandteil an der Theke.

Nutzen:
Die Mitarbeitenden der Bedientheke lernen hier – vorzugsweise gemeinsam in ihren Teamstrukturen – sowohl das notwendige Waren Know-how ausgewählter Produkte, als auch Tipps zur Zubereitung und Argumente für den Verkauf. Diese können im direkten Kundenkontakt angewendet werden.

Inhalte:
· Die eigenen Erfahrungen wertschätzen: mein bester Kundenkontakt
· Anhand der eigenen Stärken und Potentiale die Kundenkommunikation
verbessern
· Zubereitung von Fleisch- und Fisch-Produkten mit ausgebildeten Köchen vor Ort: Tipps und Tricks erfahren und an den Kunden weitergeben
· Training von Kundenkontakt an der Theke mit Schauspielern:
Zusatzverkäufe ermöglichen, Umgang mit Reklamationen, Verkaufen durch Begeisterung, authentisch sein im eigenen Stil


Methoden:
Open Space, Rollenspiele, gemeinsames Kochen, Impuls-Vorträge, Produktpräsentationen


Zielgruppe:
Mitarbeitende an der Bedientheke


Trainer:
Dr. Kerstin Wingenfeld, Pia Maria Sturm und bei Bedarf weitere ausgebildete Schauspieler


Dauer:
1 Tag – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

 

 

Fit im Verkauf

Fit im Verkauf

Verkaufstraining am Point of Sale

Eine gute Kundenberatung im Markt ist der Schlüssel dafür, den Kunden zufriedenzustellen. Oft geht es nicht nur darum, dem Kunden eine Auskunft über ein spezielles Produkt und dessen Standort zu geben, sondern Bedürfnisse des Kunden „zwischen den Zeilen“ herauszuhören. Erkennt der Mitarbeiter im Verkaufsgespräch ein vom Kunden nicht offen artikuliertes Bedürfnis und verkauft ihm dann ein passendes Produkt, steigert der Zusatzverkauf die Zufriedenheit des Kunden. Dadurch kann der Kunde an das Unternehmen gebunden und gleichzeitig der Umsatz gesteigert werden. In diesem praxisorientierten Verkaufstraining lernen und üben
Ihre Mitarbeiter, wie sie Kunden gut beraten und Umsatzchancen erfolgreich nutzen.

Nutzen:
Durch dieses Seminar erhöhen die Mitarbeiter im Markt messbar ihre Verkaufs- und Beratungskompetenz.

Inhalte:
· Die Rolle des Verkäufers
· Die Rolle des Kunden
· Kommunikation mit dem Kunden
· Kundenbedürfnisse erkennen
· Produkte anbieten und verkaufen
· Umgang mit schwierigen Kunden

Methoden:
Lehrgespräch, Kommunikationsübungen, Fallbeispiele, Rollenspiele, Reflecting Team, Training auf der Fläche

Zielgruppe:
Mitarbeiter am Point of Sale

Trainer:
Rolf Karges, Aljoscha Niklesz, Britta Sarge

Dauer:
1 Tag – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Bio-Grundlagen für den Handel

Bio-Grundlagen für den Handel

Basiswissen kompakt

Die Nachfrage nach Bio-Produkten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Der „Bio-Boom“ wurde nicht zuletzt durch den Einstieg der Discounter in dieses Segment nochmals erhöht. Heute ist Bio im Einzelhandel allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Die Qualität von Bio-Lebensmitteln ist eine andere, als die konventioneller Produkte. Häufig fehlen den Fachkräften jedoch grundlegende Kenntnisse in den Bereichen biologische Lebensmittel, Bio-Landwirtschaft und Bio-Produktion, um die Prozessqualität von Bio zu verstehen und diese gegenüber dem Kunden zu formulieren. Hier erfahren die Teilnehmenden kompakt das Basiswissen rund um Bio.

Nutzen:
In diesem Seminar geht es um ein fundiertes Wissen über Bio-Produkte und ihre besondere Qualität. Die Teilnehmenden verstehen den Mehrwert und können Argumente für Bio-Produkte formulieren.

Inhalte:
· Grundlagen biologischer Lebensmittel
· Bio als Prozessqualität verstehen
· Geschichte von Bio als Bewegung
· Bio-Richtlinien in der Landwirtschaft und der Produktion
· Anbau-Verbände im Vergleich
· Siegel-Überblick – Einkaufstour im Laden

Methoden:
Lehrgespräch, Gruppenarbeiten, Exkursion in eine Filiale
Zielgruppe:
· Mitarbeitende aus dem Qualitätsmanagement
· Mitarbeitende im Einkauf
· Mitarbeitende im Vertrieb
· Mitarbeitende der Kundenbetreuung

Trainer:
Guido Frölich, Elisa Günkel, Nadine Lamparter

Dauer:
1 Tag – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Demeter Handelsschulung

Demeter Handelsschulung

 

Die Nachfrage nach Demeter-Produkten im konventionellen Lebensmitteleinzelhandel steigt. Für Handelsunternehmen, die Demeter-Produkte führen, ist die Beratung der Kunden sehr wichtig. Demeter ist eine ganz besondere Qualität, die dem Kunden mit Know-how und Überzeugung näher gebracht werden muss. Demeter Handelsschulung

Nutzen:
Der selbständige Einzelhandel verpflichtet sich zur qualitätsorientierten Präsentation und Vermarktung. Dazu trägt diese Demeter-Handelsschulung bei. Die Teilnehmenden bekommen die Schulung von Demeter anerkannt.

Inhalte:
· Grundlagen der anthroposophischen Landwirtschaft und Produktion
· Geschichte der Demeter-Bewegung
· Unterschiede der bio-dynamischen zur biologischen Wirtschaftsweise
· Ganzheitliche Lebensmittelqualität und ihre Bedeutung für Ernährung
· Prozessqualität und der Hof als Organismus, Fruchtfolge und Präparate
· Gemeinschaften und Bio im Sozialen zwischen Produzent und Konsument
· Nachweis von Lebensmittelqualität über Messmethoden und Forschungsergebnisse
· Bio kommunizieren und verkaufen, die besondere Qualität von Demeter
· Eine eigene Sprache anhand von Beispielprodukten aus meinem Markt für die Beratung finden
· Mit Überzeugung anbieten: eigenes Zubereiten und gemeinsames Mahl mit Demeter-Produkten in der Seminargruppe


Methoden:
Lehrgespräch, Reflecting Team, Gruppenarbeit,
Kochen und Verkostung

Zielgruppe:
Mitarbeitende im Lebensmitteleinzelhandel, die Demeter-
Produkte anbieten.

Trainer:
Elisa Günkel, Achim Wagner (autorisierter Demeter-Wissensbotschafter HANDEL)

Dauer:
1 Tag – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Führen im Handel

Führen im Handel

Leistung und Veränderungsbereitschaft im Markt fördern

Die Anforderungen im Markt erwarten Markt- und Filialleitern sowie Gebietsverantwortlichen einiges ab. Sie sind nicht nur für einen reibungslosen Geschäftsablauf oder für die Erreichung von Umsatz,- Ertrags,- und Kostenzielen verantwortlich, sondern haben auch eine hohe Verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden. Eine effiziente und zielführende Mitarbeiterführung ist gefragt, ohne dabei die Motivation der Mitarbeitenden zu schmälern. Denn motivierte und begeisterte Mitarbeitende sind eine Entlastung für jede Führungskraft.

Nutzen:
Die Teilnehmenden stärken ihre Rolle als Führungskraft, um eine hohe Leistungsbereitschaft bei den Mitarbeitenden im Markt zu fördern.

Inhalte:
· Rollen der Führungskraft
· Reflexion des eigenen Führungsverhaltens
· Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten
· Wie Verhaltensänderungen gelingen


Methoden:
Lehrgespräch, Gruppenarbeit und Rollenspiele,
Erlebnisorientierte Übungen, Künstlerische Übungen

Zielgruppe:
· Mitarbeiter mit Führungs- und Personalverantwortung,
· Markt- und Filialleiter,
· Gebietsverantwortliche


Trainer:
Rolf Karges, Dr. Kerstin Wingenfeld


Dauer:
2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Starke Stimme - Starke Ausstrahlung

Starke Stimme - Starke Ausstrahlung

Als junger Filialgeschäftsführer Wirkung erzielen



In vielen Arbeitszusammenhängen, wie der Führung von Filialen oder im Gespräch mit Kunden und Mitarbeitern, ist die Stimme ein wichtiges Werkzeug für den Erfolg. Die eigene Stimme sowie die Körperhaltung sind die wichtigsten „Instrumente“ in der Führung, da von ihnen ca. 93 % unserer Wirkung abhängt, die wir auf andere Menschen haben. Aus der Stimme des Gegenübers sowie aus Mimik und Gestik können wir Stimmungsveränderungen und Befindlichkeiten sowie feine Botschaften „zwischen den Zeilen“ heraushören. Für junge Führungskräfte ist es von besonderer Bedeutung diese wertvollen Instrumente zielgerichtet einzusetzen, um schon durch ihre Stimme und Körperhaltung die zum
Teil auch älteren Mitarbeiter für eine Sache begeistern zu können.

Nutzen:
Ihre jungen Führungskräfte lernen die Stimme als Führungsinstrument
einzusetzen, um durch eine klare und deutliche Sprechstimme authentisch in der Führung zu wirken. Zudem werden sie auch sensibel dafür, die Stimmung der Mitarbeiter in der Stimme wahrzunehmen und bewusster darin, Botschaften mit der eigenen Stimme zu vermitteln.

Inhalte:
· Grundlagen zum Zusammenhang von Körperhaltung, Atmung und Stimme
· Wahrnehmung der eigenen Stimme und der individuellen Grundgegebenheiten
· Funktionale Optimierung von Atmung, Stimmerzeugung und Stimmformung (Artikulation, Resonanz)
· Die Stimme als Führungsinstrument – Übung konkreter Führungssituationen und direktes Feedback

Methoden:
Lehrgespräch, Übungen aus Sprech- und Gesangsschulung, Einzelcoaching, Reflecting Team

Zielgruppe:
Junge Filialgeschäftsführer

Trainer:
Dr. Barbara Hoos de Jokisch, Britta Sarge

Dauer:
2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Mitarbeiterführung für junge Filialgeschäftsführer

Mitarbeiterführung für junge Filialgeschäftsführer

Umgang mit verschiedenen Persönlichkeiten

In jedem Arbeitszusammenhang wirken Menschen unterschiedlicher Persönlichkeitstypen, mit denen wir täglich konfrontiert werden; sei es im Kundenkontakt oder im Umgang mit Mitarbeitern. Gerade für junge Filialgeschäftsführer ist es sowohl für die Weiterentwicklung des eigenen Führungsstils als auch für den Erfolg der Filiale von besonderer Bedeutung,
mit den unterschiedlichen Persönlichkeiten umgehen zu lernen.In diesem Seminar lernen Ihre jungen Filialgeschäftsführer verschiedene Persönlichkeitstypen und deren jeweilige Stärken und Schwächen kennen. Dadurch können sie ihre Mitarbeiter besser einschätzen und sich gut auf die unterschiedlichen Typen einstellen. Darüber hinaus erfahren sie über einen
Selbsttest, welchem der Typen sie selber entsprechen und was das für den eigenen Führungsstil bedeutet.

Nutzen:
Ihre jungen Filialgeschäftsführer lernen anhand der unterschiedlichen Persönlichkeitstypen, wie sie ihre Mitarbeiter anhand dieser einschätzen können und sie entsprechend ihrer jeweiligen Stärken und Schwächen einzusetzen. Zudem können dadurch Konflikte und Reibungsverluste
minimiert werden.

Inhalte:
· Übersicht über verschiedene Persönlichkeitstypen
– Umgang mit den unterschiedlichen Typen
– Umgang mit den Stärken und Schwächen der jeweiligen Typen
· Erkennen des Typs von Mitarbeitern
– Arbeitsweise
– Körpersprache
– Sprechweise
· Test zur Selbsteinschätzung

Methoden:
Lehrgespräch, Rollenspiele, praktische Übungen, Selbsttest mit Auswertung des eigenen Persönlichkeitstyps

Zielgruppe:
Junge Filialgeschäftsführer

Trainer:
Patrick René Maier, Britta Sarge, Dr. Kerstin Wingenfeld

Dauer:
2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Gutes Klima im Markt

Gutes Klima im Markt

Konfliktmanagement für Führungskräfte

Ihre Kunden erwarten, dass Ihre Mitarbeiter freundlich mit ihnen umgehen und auch freundlich zueinander sind. Kundenzufriedenheit
und Mitarbeiterzufriedenheit hängen untrennbar zusammen. Missgünstige Töne, schlechte Stimmung oder gar
Streit unter den Mitarbeitenden auf der Fläche, nehmen auch die Kunden wahr. Um ein entspanntes Einkaufserlebnis zu ermöglichen, dürfen Konflikte nicht offen ausgetragen werden. Um den guten Umgang miteinander zu fördern, erhalten Führungskräfte im Markt mit diesem Training ein praktisches und wirkungsvolles Konfliktmanagement, das die Zusammenarbeit vereinfacht, Leistungsbereitschaft fördert und ein gutes Klima schafft.

Nutzen:
Gutes Klima im Markt, das der Kunde wahrnimmt sowie eine bessere Zusammenarbeit und höhere Leistungsbereitschaft bringt.

Inhalte:
· Mit Mut an die Konflikte: Warum Lösen besser als ignorieren ist
· Eigene Konfliktfälle einbringen und Lösungen finden, um sofort einen Nutzen für den eigenen Markt aus dem
Training zu ziehen
· Wie man notwendige Dinge so anspricht, ohne dass ein Konflikt entsteht
· Was Führungskräfte tun können, damit Mitarbeitende ihre Konflikte selbst lösen

Methoden:
Kommunikationsübungen, Fallbeispiele, Rollenspiele, Reflecting Team

Zielgruppe:
· Markt- und Filialleiter
· Stellvertretende Markt- und Filialleiter,
· Abteilungsleiter
· Warenfachverantwortliche

Trainer:
Rolf Karges, Aljoscha Niklesz, Britta Sarge

Dauer:
2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Konfliktlösung am Telefon

Konfliktlösung am Telefon

Schwierige Kundengespräche am Telefon

Die Zufriedenheit der Kunden ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Handel. Erste Anlaufstelle für Kunden, die mit einem Produkt oder einer Leistung nicht zufrieden sind, ist die Kundenhotline. Hier gilt es, professionell mit den Beschwerden umzugehen und sicher im Umgang mit aufgebrachten Kunden
zu sein.In diesem Training lernen die Teilnehmer, auch mit schwierigen Gesprächspartnern souverän umzugehen, um Konflikte zu entschärfen und die bestmögliche Lösung für den Kunden und Ihr Unternehmen zu finden.

Nutzen:
In diesem Seminar lernen Ihre Mitarbeiter Konflikte am Telefon zu entschärfen und dadurch die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und den Kunden an Ihr Unternehmen zu binden. Zudem lernen Ihre Mitarbeiter Strategien kennen, um mit persönlichen Angriffen und den belastenden Konfliktsituationen besser umzugehen und dadurch ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Inhalte:
· Verschiedene Kundentypen
· Analyse von Konfliktsituationen
· Konfliktschaffendes und konfliktlösendes Verhalten
· Konflikte schnell und effektiv entschärfen
· Strategien zum Umgang mit aggressiven Kunden und persönlichen Angriffen
· Strategien zum Umgang mit belastenden Situationen
· Hilfreiche Gesprächsführungstechniken bei Konflikten
· Analyse konkreter Fälle aus der Praxis

Methoden:

Lehrgespräch, Kommunikationsübungen, Fallbeispiele, Rollenspiele, Reflecting Team, Methoden zum besseren Umgang mit Stress

Zielgruppe:
· Mitarbeiter an der Kundenhotline
· Mitarbeiter im Vertrieb

Trainer:

Rolf Karges, Aljoscha Niklesz, Britta Sarge

Dauer:

2 Tage – Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Junge Talente erkennen

Junge Talente erkennen

Theaterwerkstatt für Auszubildende im Einzelhandel

Neben Fachwissen und Schlüsselkompetenzen spielt auch die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Auszubildenden im Einzelhandel eine wichtige Rolle. Wie kann ich gut kommunizieren, wie mit Konflikten und meinen Mitmenschen umgehen und selbstsicher auftreten? Theater bietet viele Möglichkeiten, neue Seiten oder Facetten an sich selbst, aber auch an den Anderen zu entdecken. Die „Theaterwerkstatt“ bietet einen geschützten Raum, um an die Grenzen dessen zu gelangen, was wir aus dem Alltag gewöhnt sind. Hier heißt es ausprobieren, mutig „Fehler“ machen und Neues wagen! Dieser Workshop befasst sich damit, welche Möglichkeiten uns mit Körper, Stimme und Mimik zur Verfügung stehen. Besondere Wünsche bezüglich eines Themas können gerne aufgegriffen werden.

Nutzen:
Ihre Auszubildenden entwickeln Mut und Selbstbewusstsein im Umgang mit den Kunden und stärken ihre Sozialkompetenzen. Durch dieses erlebnisorientierte Seminar können Sie Ihre Auszubildenden für ihr Tun und
Ihr Unternehmen begeistern und erkennen junge Talente für die Unternehmenszukunft.

Inhalte:
· Selbst- und Fremdwahrnehmung
· Atem, Stimme, Körper
· Rollenspiele
· Teambildung

Methoden:
Gruppenarbeit, Körperarbeit, Stimmtraining, Wahrnehmungsübungen, Improvisationen, Textarbeit

Zielgruppe:
Auszubildende im Einzelhandel

Trainer:
Elisa Günkel, Pia Maria Sturm, Cordula Hein, Theaterpädagogin und gelernte Schauspielerin

Dauer:
Der Umfang der Theaterwerkstatt ist individuell planbar. Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

 

Ein besonderes Highlight für den Handel ist unsere Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte im Markt - Unternimm Bio.

Unternimm Bio

Unternimm Bio

Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte im Markt

Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln im Handel steigt. Je stärker Bio allgegenwärtig wird, desto mehr sind Fach- und Führungskräfte gefordert, Bio-Lebensmittel im eigenen Markt authentisch zu verkaufen und die besondere Qualität den Mitarbeitern und Kunden zu vermitteln. Unsere langjährige Erfahrung in der Produktion und dem Vertrieb von Lebensmitteln zeigt, dass Bio-Lebensmittel besonders erfolgreich sind, wenn die Mitarbeiter im Markt den Mehrwert von Bio kennen und dem Kunden kommunizieren können. Unter dem Motto „Unternimm Bio“ bietet die LERNSTATT ein praxisnahes Trainingsangebot mit direktem Nutzen für Ihre Fach- und Führungskräfte, Ihren Markt und Ihre Kunden.

Nutzen:
Die Weiterbildung wird individuell für Ihr Unternehmen zusammengestellt und an Ihre Bedürfnisse angepasst. Ihre Führungskräfte erhalten praxisnahe Einblicke, erleben Bio praktisch und lernen, den Mehrwert für den Kunden zu
formulieren.

3 mögliche Trainingsvarianten:
· Bio erleben
Bei einer Exkursion kommen die Fach- und Führungskräfte direkt mit den Praxispartnern vor Ort ins Gespräch. Sie können Kundenfragen zum Produkt und weitere Fragen rund um Bio-Lebensmittel stellen. Dieses Seminar
kann z. B. in Kooperation mit der Demeter Akademie auf einem Bio bzw. Demeter Hof realisiert werden oder in einem bioverarbeitenden Produktionsbetrieb.

· Produktzubereitung live im Markt
Diese Lernform ist einzigartig und verwandelt die Verkaufsfläche sowohl in einen Trainingsraum für Ihre Fach- und Führungskräfte und Mitarbeiter sowie in einen Erlebenisraum für Ihre Kunden. Die Umsatzentwicklung der Verkostungsprodukte ist hier direkt messbar.

· Bio  kommunizieren
Die Fach- und Führungskräfte lernen am Point of Sale, wie sie ihre Bio-Produkte authentisch verkaufen und auf Kundenfragen eingehen.

Methoden:
Präsentation, Lehrgespräch, Live-Cooking im Markt, Exkursion, je nach Trainingsvariante: Einzel- und Gruppenübungen

Zielgruppe:

· Filialgeschäftsführer
· Vertriebsleiter
· Marktleiter
· Warenfachverantwortliche

Trainer:
Guido Frölich, Rolf Karges, Aljoscha Niklesz, Britta Sarge, Dr. Kerstin Wingenfeld, Dr. Simone Helmle (Leitung Demeter Akademie) sowie nach Trainingsvariante weitere Trainer

Dauer:
Umfang und Dauer richten sich nach Ihren individuellen Bedarfen und gewünschten Inhalten.