Unternehmer

Was kommt auf uns zu?

Was kommt auf uns zu?

Strategie-Workshop für Unternehmer 

Trends und Entwicklungen frühzeitig erkennen und für das eigene Unternehmen nutzen – das ist das Ziel dieses Strategie-Workshops.


Mit Wolfgang Gutberlet und Rolf Karges stehen mehrfach ausgezeichnete Unternehmer und Trainer an Ihrer Seite, die auch unter schwierigsten Bedingungen Innovationen hervorgebracht und Entscheidungen zur rechten Zeit getroffen haben. Dabei hat es Wolfgang Gutberlet geholfen, immer wieder mit seiner Geschäftsführung fernab des Alltagsgeschäfts systematisch und mit Weitblick zu schauen, was auf die eigenen Unternehmungen zukommt. Das schafft einen großen Wert: Sie bleiben handlungsfähig und positionieren sich selbstbewusst zu der Frage, welcher
Wurzeln Sie sich weiterhin besinnen möchten und an welchen Stellen jetzt (nicht) gehandelt werden muss.

Nutzen:
Sie erkennen Trends, Entwicklungen und Perspektiven rechtzeitig und können diese für den Erfolg Ihres Unternehmens nutzen.

Inhalte:
· Analyse von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Mega-Trends durch die Mitglieder des oberen
Managements in Ihrem Unternehmen · Bewertung der Trends mit Blick auf das eigene Unternehmen und mögliche Anpassung der Unternehmens-Leitlinien, Grundsätze und Strategien
· Ableitung konkreter Maßnahmen, was kurz-, mittel- und langfristig zu tun ist, um in Zukunft handlungsfähig und erfolgreich zu sein

Methoden:
Systematische Trend-Analyse, Leitlinien-, Strategie- und Maßnahmenentwicklung

Zielgruppe:
Unternehmensleitung und oberes Management

Trainer:
Wolfgang Gutberlet, Rolf Karges

Dauer:
1,5 Tage - Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Zeit zum Denken statt Pragmatismus

Zeit zum Denken statt Pragmatismus

Sinnmaximierung mit Besinnendem Denken

Als Unternehmensleitung treffen Sie fast täglich wichtige Entscheidungen, um Veränderungen und Weiterentwicklung im Unternehmen herbeizuführen. Dabei wird die Entscheidungsfindung oft durch Zeitnot und Druck von Außen
bestimmt. Was dann oft herrscht, ist ein sprunghafter und frustrierender Pragmatismus. Doch handlungs- und urteilsfähig zu bleiben und Entscheidungen mit Weitsicht, im Sinne des Ganzen und anhand klarer Kriterien zu treffen ist entscheidend für den Erfolg der umzusetzenden Veränderungen. Das Besinnende Denken ist eine Methode, die dabei hilft,
tragfähige Veränderungen „überlegt“ herbeizuführen.

Nutzen:
Anhand eines konkreten Fallbeispiels aus Ihrer unternehmerischen Praxis lernen Sie eine Methode kennen, mit der Sie anstehende Veränderungen tragfähig und Probleme sinnvoll lösen können.

Inhalte:
Wir gehen in diesem Workshop einer aktuellen Fragestellung aus Ihrem Unternehmen nach. So lernen die Teilnehmer einerseits die Methode kennen und arbeiten gleichzeitig an der Beantwortung der eigenen Fragestellung.

Methoden:
Workshop, Besinnendes Denken

Zielgruppe:
Unternehmensleitung und oberes Management

Trainer und Moderator:
Wolfgang Gutberlet, Dr. Kerstin Wingenfeld

Dauer:
1 Tag - Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Kulturbewusste Personalentwicklung

Kulturbewusste Personalentwicklung

 

Die Unternehmenskultur spielt in Organisationen eine wichtige Rolle: Sie gibt die impliziten Regeln vor, nach denen gehandelt wird und stellt einen Beurteilungsrahmen dar, woran förderliches und hinderliches Handeln erkannt wird. In der Integration von neuen Mitarbeitern wie auch in Veränderungsprozessen – sei es durch Generationswechsel oder Integration von Betriebsteilen durch Zusammenschlüsse – wird die Kultur des Unternehmens ständig beeinflusst und bewusst oder unbewusst weiterentwickelt. Dieser Workshop richtet sich an Unternehmensleitungen, Verantwortliche für Organisationsentwicklung sowie Verantwortliche der Personal- und Weiterbildungsbereiche. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam mit den relevanten Kulturgestaltern der Organisation eine Kultur-Analyse durchzuführen und die Unternehmenskultur auf ihre impliziten und expliziten Werte und Grundsätze hin zu untersuchen. Wege für Neuausrichtungen strategischer Art können auf diese Weise geebnet werden, wenn sich Kultur, Strategie und Maßnahmen sinnvoll aufeinander beziehen.


Nutzen:
Angeleitete Erarbeitung eines Handwerkszeugs, um die eigene Unternehmenskultur zu reflektieren und zu beurteilen. Gemeinsam mit Ihren führenden Mitarbeitern werden Ansätze erarbeitet, um die Lern- und Unternehmenskultur der Organisation zu entwickeln. Damit sind Ihre Organisation und Ihre Mitarbeitenden gestaltungsfähig, die Herausforderungen der Zukunft im ständigen Wandel zu meistern.

Inhalte:
Die Inhalte und Themen richten sich
nach Ihrem individuellen Bedarf.

Methoden:
Leitfadengestützte Kulturanalyse, Interviews, Reflecting Team

Zielgruppe:
· Unternehmensleitung
· Personalleiter, Personalentwicklungsverantwortliche
· Führungskräfte, die an der Steuerung des Unternehmens verantwortlich beteiligt sind

Trainer und Moderator:
Dr. Kerstin Wingenfeld

Dauer:
2 Tage - Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.

Meine Führung live erleben

Meine Führung live erleben

Das besondere Event für Ihre Führungskräfte

Beim Dirigieren geht es darum, das richtige Maß an „Laufenlassen“ und „Impulse setzen“ zu finden. Gleiches lässt sich auch für die Führung von Mitarbeitenden feststellen. Dirigieren ist nonverbale Kommunikation in Reinform. Es geht darum, das Gesamte des eigenen Zuständigkeitsbereiches im Blick zu halten, das eigene Ziel zu kennen und
Menschen zu führen. Genaues Zuhören und als Führungskraft gedanklich immer einen Schritt voraus zu sein, um schnell die richtigen Impulse zu setzen, ist eine entscheidende Aufgabe einer Führungskraft.

Nutzen:
In der Arbeit mit dem Orchester wird ein ideales Setting geboten, um dies alles zu üben. Zudem bekommen die Teilnehmer ein individuelles und direktes Feedback zum eigenen Dirigieren/Führen und können sich selbst in Ihrem eigenen Wirken ausprobieren. Mit renommierten Trainern und einem erfahrenen Orchester und Solomusikern erleben die Teilnehmer ihren eigenen Führungsstil live und erhalten wertvolle Impulse, diesen konstruktiv weiter zu entwickeln und ihre Überzeugungskraft auszubauen.

Inhalte:
· Vorbereitung zur eigenen Körperhaltung, nonverbalen Signalen und Stimm-/Atemregulierung
· Übungssequenzen mit dem Solomusiker zu Grundlagen des Dirigierens
· Wie macht ein Dirigent aus bis zu 90 Individualisten eine Einheit?
· Die Wirkung der eigenen Führung über das Orchester
· Vermittlung von klaren Zielen und einer motivierenden Vision durch nonverbale Kommunikation
· Individuelles Feedback der Trainer auf die Führungswirkung

Methoden:
Einzelübungen zur Haltung, Atmung und Stimme, Lehrgespräch, Einzelübung mit den Musikern und dem Orchester, ausführliches, individuelles Feedback für jeden Teilnehmer

Zielgruppe:
· Mitglieder des mittleren und oberen Managements, die schnell die richtigen Impulse setzen müssen
· Personalverantwortliche im Handel, die viele Mitarbeiter führen

Trainer:
Dr. Barbara Hoos de Jokisch, Prof. Dr. Gernot Schulz, internationaler Dirigent, Hochschulprofessor und Entwickler des Trainingskonzepts „Dirigieren und Führen“ an der Berliner Philharmonie, seit 2009 Trainer in der Führungskräfteentwicklung.

Dauer:
2 Tage - Bei der Terminfindung richten wir uns nach Ihnen.